Ackermann, Christa, Diplom Pädagogin

  • Pädagogin und Germanistin MA., Gestalttherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie.
  • Studium an der LMU in München, Ausbildung zur Gestalttherapeutin beim AKG München.
  • Deutschunterricht und Kulturarbeit mit ausländischen Studenten für VIV München,
  • Unterricht für ausländische Führungskräfte für Siemens und DaF, München
  • Lehrtätigkeit am Gymnasium, an einer Montessori Schule und an einer Berufsfachschule, Kursleitung im Fach Psychologie in der gymnasialen Oberstufe,
  • Mitarbeit im Pädagogischen Team des Karl-von-Closen-Gymnasiums, Eggenfelden,
  • Gruppenleitung bei Pädagogischen Tagen für Schulklassen verschiedener Altersstufen,
  • Fortbildungen für ausländische Lehrer im Rahmen des Pädagogischen Austauschdienstes PAD
  • Fort- und Weiterbildungsangebote für Lehrer und Religionspädagogen
  • Reiki Meisterin nach dem USUI System
  • Fortbildungen in verschiedenen Entspannungs- und Meditationstechniken
  • Eigene Gestalttherapeutische Praxis in Massing und Eggenfelden.

www.christa-ackermann.de
E-Mail: kontakt@christa-ackermann.de
tel. 08724/966715

 

Gottfried Müller, Diplom Psychologe

  • 1985 Ausbildung zum Krankenpfleger im Krankenhaus Dritter Orden in München;
  • Tätigkeit als Krankenpfleger im Krankenhaus Bogenhausen (Neurologie und Intensivstation)
  • 1990 Studium der Psychologie an der LMU München, mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Diplomarbeit „Empathie und Anteilnahme in der Intensivpflege“
    daneben: Halbtagstätigkeit in der Intensivpflege in Bogenhausen und im Klinikum Innenstadt der LMU München
  • 1995 bis 2004
    Tätigkeit als Unternehmensberater und
  • Leiter von Organisationsentwicklungsprojekten in verschiedenen Unternehmen: Unternehmensberatung tetralog, München
  • Unternehmensberatung Hospital Management, München Klinikum rechts der Isar, München: Referent der Fakultät für Medizin.
  • Leiter der Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement am Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie.
  • Unternehmensberatung ThyssenKrupp Health Care Consulting, Heidelberg;
  • Leitung von Projekten zur Betriebsorganisation von Krankenhäusern.
  •  1995-98
    Psychologische Weiterbildung von Pflegekräften
  • 1998/99
    Dozent an der Kath. Stiftungsfachhochschule München, StudiengangPflegemanagement
  • seit
2004
    Unternehmensberatung Fauth-Herkner & Partner , München:
Arbeitszeitberatung, Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Führungskräftetraining, Coaching
  • 2005
    Weiterbildung Systemisches GestaltCoaching, IGW Würzburg
  •  2007-2011
    Weiterbildung in Gestalttherapie beim AKG München
  • 2-monatiger Aufenthalt im Zen-Kloster Antaiji, Japan
  • Privates Coaching und gestalttherapeutische Beratung

www.gestaltcoaching-muenchen.de
 E-Mail:gottfried.mueller@yahoo.de
tel. +49/163 7491429


Elisabeth SchlageterDiplom Psychologin und Ärztin

  • Seit 1989 arbeite ich im Ausbilderteam des AKG-München.
  • Mein beruflicher Schwerpunkt ist seit Jahreneine allgemeinärztliche Praxis mit ganzheitlichem Medizinansatz.
  • 1966 Psychologiestudium in Hamburg, im klinischen Zweig.
  • Bei R. Tausch, damals dem Hauptvertreter der Humanistischen Psychotherapie in Deutschland, erlernte ich die Gesprächspsychotherapie.
  • 1983 Gestalttherapie-Ausbildung im AKG-München.
  • Medizinische und psychologische Praxis in München.

www.elisabeth-schlageter.de
e-Mail:fraunhofer9@t-online.de
tel:089/653432




zwischen Fremdem und Vertrautemzwischen Reife und Unreifezwischen einem Fluss voller Krokodile und einem Ufer voller Tigerzwischen Regen und Sonnenscheinzwischen Besserwissen und besserem Wissenzwischen Wunsch und Wirklichkeitzwischen sowohl als auch und entweder oderzwischen Autonomie und Abhängigkeitzwischen Idee und Ausführungzwischen Kopf und Bauchzwischen Mann und Frauzwischen Festigkeit und Flüchtigkeitzwischen Tag und Nachtzwischen Gelten und Nichtgeltenzwischen dem Reich der Freiheit und dem Reich der Notwendigkeitzwischen Widerspruch und Zustimmungzwischen real und irrealzwischen Durchhalten und Aufgebenzwischen Autonomie und Passungzwischen Objektivismus und Idealismuszwischen den Zeilenzwischen Himmel und Erdezwischen Tag und Traumzwischen dem Selbst und dem Anderenzwischen Gestern und Heutezwischen Heimat und Fremdezwischen Bestehen und Nichtbestehenzwischen Emotion und Intellektzwischen Wachstum und Zerfallzwischen Planung und Durchführungzwischen Einatmen und Ausatmenzwischen Körper und Geistzwischen Fülle und Leerezwischen Lehren und Lernenzwischen Kaufwunsch und Kaufentscheidungzwischen Macht und Ohnmachtzwischen den Zeitenzwischen Romantik und Pragmatikzwischen Kultur und Zivilisationzwischen Heute und Morgenzwischen dem richtigen und dem falschen Lebenzwischen Nähe und Distanzzwischen Eltern und Lehrernzwischen Weite und Engezwischen Erde und Samenkornzwischen Entschiedensein und Unentschiedenheitzwischen Kontakt und Rückzugzwischen Romantik und Postmodernezwischen einer Vielzahl von Möglichkeitenzwischen Leben und Sterbenzwischen Lust und Leidzwischen Trägheit und Neugierzwischen Stamm und Rindezwischen Festlegung und Freiheitzwischen Selbstregulation und Fremdbestimmtheitzwischen Kunst und Wissenschaftzwischen Ordnung und Zerfallzwischen Herr und Sklavezwischen Geben und Nehmenzwischen Reaktivität und Offenheitzwischen Aktivität und Passivitätzwischen den Gegensätzenzwischen allen Stühlenzwischen Mensch und Tierzwischen festen Terminenzwischen Richtig und Falschzwischen Stabilität und Veränderungzwischen falschem und echtem Stolzzwischen Vordergrund und Hintergrundzwischen Differenz und Indifferenzzwischen Alt und Neuzwischen Differenzierung und Integrationzwischen einem fremdbestimmten und einem selbstbestimmten Lebenzwischen Himmel und Höllezwischen Frohsinn und Trauerzwischen Organismus und Mitweltzwischen Entspannung und Anspannungzwischen Festhalten und Loslassenzwischen Bewegung und Starrezwischen Überforderung und Unterforderungzwischen Opposition und Regierungzwischen parlamentarischer und tiefer Demokratiezwischen Außen und Innenzwischen Wachen und Schlafenzwischen den Zeilenzwischen Szylla und Charybdiszwischen gestern und morgenzwischen Arbeitsleben und Privatsphärezwischen Lust und Unlustzwischen Hoffen und Bangenzwischen dem Heben und Wiederaufsetzen eines Fußeszwischen Chaos und Ordnungzwischen Eingreifen und Geschehenlassen
Datenschutz | Impressum